aktuelles

Lichterfest 2018

Ein herrlicher Abend bei Musik und Kerzenschein

Herrliches Wetter, Musik, die den entspannten Sommerabend perfekt untermalt, wunderschöne Leuchtbilder aus tausenden Kerzen und viele gut gelaunte Gäste – das waren die Zutaten für ein rundum gelungenes Lichterfest im Kurpark Bad Rippoldsau.  Der gesamte Kurpark war mit tausenden Teelichtern geschmückt.  Jung und Alt ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, durch den „Kurpark in Flammen“ zu schlendern und die detailreichen Leuchtbilder auf sich wirken zu lassen. Zusätzlich sorgten gemütliche Schwedenfeuer für eine besondere Atmosphäre rund um das Festgelände. Doch was wäre ein Sommerfest ohne leckeres, frisches Essen und einen erfrischenden Cocktail oder ein kühles Bier? Mit Speisen wie frisch zubereiteten Hamburgern, würzigem Gyros im Fladenbrot und köstlichen Waffeln und einer großen Auswahl an Getränken traf der Musikverein den Geschmack aller Besucher. Für die musikalische Umrahmung sorgte in diesem Jahr der sympathische Engländer Stephen Dodds. Er brauchte nur seine Stimme, seine Akustik-Gitarre und große Hingabe, um die Besucher mit einem Mix aus modernen und altbekannten englischen Songs ab der ersten Minute mitzureißen. 

 

jahreskonzert 2018 - "Farbenspiel"

 Man muss nicht weit fahren, um musikalisch bestens unterhalten zu werden. Das zeigte wieder einmal das Jahreskonzert der Blasmusik- und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau, das am letzten Samstag im Kurhaus Bad Rippoldsau stattfand. Ein abwechslungsreiches Programm, Musiker, denen man die Spielfreude deutlich anmerkte und ein sicht- und hörbar gut gelauntes Publikum, das waren die Zutaten für einen sehr gelungenen Konzertabend. 

Vorsitzender Herbert Decker begrüßte das Publikum und stimmte es mit launigen Worten auf einen farbenfrohen Konzertabend ein. Zudem nutzte er die Gelegenheit, die beiden Musiker Lena und Denez vorzustellen, die an Flöte und Tenorhorn ihr Konzertdebüt in den Reihen des Orchesters hatten.

Was man sich unter dem Motto „Farbenspiel“ vorzustellen hatte, darauf wiesen die beiden jungen Moderatoren Annika und Roland gleich zu Beginn hin. Genau wie Helene Fischer wolle man ein „Feuerwerk“ der Farben präsentieren, und bestenfalls nicht „atemlos“, sondern „fehlerfrei“ den Musik“marathon“ absolvieren. Und da hatten sie nicht zu viel versprochen. Während der kommenden zweieinhalb Stunden lieferte die B&T einen sprühenden Mix aus allen Stilrichtungen ab: Jazz, Pop, Filmmusik, traditionelle Blasmusik, Musik im irischen Stil, sinfonische Blasmusik, es war alles dabei.  [...]

Hier den gesamten Bericht lesen...

 


Musik bei Kerzenschein - vorweihnachtliches Konzert der b&t

Zahlreiche Konzertgäste folgten unserer Einladung und fanden am Zweiten Adventssonntag trotz schneebedeckter Straßen den Weg in die Bad Rippoldsauer Pfarrkirche. Der durch etliche Kerzen erleuchtete Kirchenraum bot den Besuchern die stilvolle Möglichkeit, sich auf das vorweihnachtliche Konzert einzustimmen. Vereinsvorsitzender Herbert Decker begrüßte die Zuhörer des Kirchenkonzerts und bedankte sich bei allen Helfern. Die Ansage der Musikstücke übernahm Roland Müller, der auf informative Art Hintergrundwissen zu den jeweiligen Titeln präsentierte. Die musikalische Eröffnung bildete ein Arrangement des Adventslieds „Macht hoch die Tür“ aus der Feder von Jan de Haan, bei dem die Gäste zum Mitsingen eingeladen wurden. Das Musikstück „October“, eine der erfolgreichsten Blasmusikkompositionen des Komponisten Eric Whitacre, war von spannungsgeladenen Klangbildern geprägt. Das vermeintlich einfache Werk erfordert vor allem sehr gute Intonation, was die 50 Musikerinnen und Musiker gefühlvoll umsetzten. Hier den gesamten Konzertbericht lesen...


Lichterfest 2017 - "Kurpark in flammen"


jahreskonzert 2017 - wind & wetter

"Wind und Wetter" war das Motto beim Jahreskonzert der Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau.  Herbert Decker, der Vorsitzende der Blasmusik und Trachtenkapelle, stimmte das Publikum mit einer kurzen Wettervorhersage auf einen turbulenten Abend ein. Zudem stellte er die jungen Musikerinnen Klara Schmid und Georgina Huber vor, die an Flöte und Saxofon ihr Debüt im Orchester hatten.

Mit dem Stück "Arcus" (Lateinisch für Bogen) von Thiemo Kraas begann das Konzert. Die Moderatoren Annika Schmid und Jonas Preskar luden die Zuhörer dazu ein, sich mit dem Stück auf eine Reise entlang des Regenbogens zu begeben. Das Stück ermöglichte dies durch seine Vielfarbigkeit und den Einsatz verschiedener Musikstile wie Jazz, Funk und Pop. Die rhythmisch anspruchsvollen Passagen meisterten die Musiker ebenso wie die melodiösen Teile.

 Hier den ganzen Bericht lesen...



herbstkonzert 2016

Die Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau präsentierte am 5. November bei einem Doppelkonzert mit der Trachtenkapelle Oberwolfach ihr Herbstkonzert im Kurhaus in Bad Rippoldsau. Thema waren Märchen, Magie und Mythen.

Beide Kapellen erhielten für ihre Darbietungen viel Beifall. Zum Konzert im herbstlich geschmückten Kurhaus waren zahlreiche Zuhörer gekommen. DeDen Auftakt des Konzertabends, der unter dem Motto: "Mythen, Märchen und Magie" stand, machte die Blasmusik und Trachtenkapelle Bad Rippoldsau mit ihren 36 Musikern unter der Leitung von Horst Schoch.
Jonas Preskar führte in informativer und humorvoller Art und Weise durch das Programm der Blasmusik und Trachtenkapelle. Diese eröffnete den Abend mit buchstäblich magischer Musik mit dem Stück "Magic Overture" von Thomas Doss.

Hier den ganzen Bericht lesen...



jahreskonzert 2016 - die jagd

Die Blasmusik und Trachtenkapelle präsentierte am 19. März ihr Jahreskonzert, das unter dem Motto „Die Jagd“ stand, und erntete großen Beifall für einen großartigen Konzertabend.

 Schon vor dem Konzert wurden die Besucher durch das aufwendige Bühnenbild und die Dekoration im Kurhaussaal auf das Motto des Abends eingestimmt. Ein Jagdhornsignal des Horn-Registers erfüllte den nicht bis auf den letzten Platz besetzte Kurhaus und lud die Besucher ein, mit den 56 Musikerinnen und Musikern der B&T auf die Jagd zu gehen. Der Konzertmarsch „Artemis“ von Jan van der Roost, der nach der griechischen Göttin der Jagd  genannt ist, war Eröffnungsstück des Abends und sollte für den Beistand der Götter sorgen, wie die Moderatoren Franziska Schoch und Jonas Preskar erklärten. Das junge Moderatorenduo vermittelte durch den Abend hinweg auf spritzige und humorvolle Art  gut recherchiertes Hintergrundwissen rund um die jeweiligen Musiktitel und das Thema Jagd.  

Hier den ganzen Bericht lesen...